Geistiges Heilen

 

1. Was ist Geistiges Heilen?
Geistiges Heilen ist eine natürliche Art der Energieübertragung. Dabei ist der Heiler ein Kanal oder Vermittler, der auf die Kräfte der Natur, der Schöpfung, der Urquelle und der Helfer aus der Geistigen Welt vertraut. Diese Kräfte, die uns allen täglich zufliessen, überträgt der Heiler konzentriert auf den Patienten. Der Heiler heilt niemals mit seiner eigenen Energie, denn damit würde er sehr schnell an seine Grenzen stossen.

2. Was kann Geistiges Heilen und was kann es nicht? 
Krankheit entsteht nicht von heute auf morgen, sie ist ein langsamer Prozess. Genauso ist es mit der Heilung. Die übertragene Heilenergie wirkt in der Regel langsam. Dabei liegt der Erfolg nicht in der Hand des Heilers, sondern in der Hand der Schöpfung, der Heilenergie, der Helfer aus der Geistigen Welt. Deswegen kann ein Heiler kein Erfolgs­versprechen abgeben. Sehr hilfreich ist, wenn der Patient gelassen ist, auf die Wirkungskraft der Heilenergie vertraut, sein Handeln und Denken überprüft und somit aktiv am Gesundungsprozess mitarbeitet. Was Geistiges Heilen sicher nicht kann: Bei lebensbedrohlichen Situationen oder Verletzungen soll sofort ein Arzt geholt werden, denn der Notfall ist nichts für den Geistheiler. Wohl aber kann er den Patienten bis zum Eintreffen des Arztes mit Energie versorgen und versuchen, Schmerzen zu mildern.  

3. Wie sieht eine Heilbehandlung aus?  
Der Patient macht es sich auf einem Stuhl bequem. Während der Übertragung der Heilenergie wird nicht gesprochen. Der Heiler nimmt sich als Person zurück und arbeitet mit allerhöchster Konzentrationskraft zum Wohle des Patienten in dessen Energiefeld (Aura) wie auch auf dessen Körper. Leichte Musikklänge untermalen die Behandlung und unterstützen die Entspannung des Patienten.

4. Wie viele Behandlungen braucht es?
Das lässt sich nicht im Voraus sagen. So wie die Krankheit ein Prozess ist, der langsam entsteht und seinen Lauf nimmt, so ist auch die Heilung ein Prozess. Die Heilung hängt von verschiedenen Faktoren ab: von der Krankheit, die Sie behandeln lassen wollen, von deren Schwere, von ihrem Stadium und von Ihrer eigenen Einstellung dazu. Und nicht zuletzt hängt die Heilung massgeblich davon ab, wie stark Sie festhalten wollen oder wie leicht Sie loslassen können. Nach 4 bis 5 Behandlungen bestimmen Sie und ich in einem gemeinsamen Gespräch über den weiteren Verlauf der Therapie.

5. Gibt es Nebenwirkungen?
Der Prozess der Heilung bleibt ein Geheimnis und ein Geschenk und geschieht in einer gewissen, der Heilung eigenen Reihenfolge. Bis zum heutigen Tage sind mir keine Nebenwirkungen bekannt. Jeder Mensch ist verschieden, und so ist auch die Wahrnehmung der Wirkung durch Geistiges Heilen bei jedem anders. Oftmals eingetretene Wahrnehmungen während der Behandlung sind: das Wahrnehmen von Licht und wohltuenden Farben, von Wärme, Hitze oder Kälte, des Gefühls von ausgesprochener Ruhe und Frieden, des Eins-Seins mit sich und der Welt. Nach der Behandlung können tieferer und erholsamerer Schlaf, klarere Träume, neue, ungewohnte Gedanken und plötzliche Hinweise und "Einfälle" durch Situationen, Bücher und Musik eintreten.
 

Kosten: CHF 180.00 / 90 min.

Daten im 2018: 

  • 15./16.  Januar 
  • 12./13. März
  • 23./24.  April 
  • 25./26. Juni
  • 6./7. August
  • 24./25. September 
  • 29./30 Oktober 
  • 19./20. November 

Therapeuten:

Ingrid Weber / +41 79 570 79 79 / info@silentpower.org